• Digital-Event | 18+19 November 2021

    TOP-Konferenz und Workshops mit exzellenten Experten

  • Digital-Event | 18+19 November 2021

    Nach allen Regeln der Kunst. Die BIM-Königsdisziplin

  • Digital-Event | 18+19 November 2021

    Gewinnbringendes Wissen in Zahlen, Fakten und Lösungen

  • Digital-Event | 18+19 November 2021

    Im Fokus die Qualität. Die Digitalisierung zum Zweck.

Home / > Live-Konferenz / Programm – 18. November >>>

Programm – 18. November >>>

Vorträge – 18. November 2021 Workshop – 19. November 2021

Gewinnbringendes Fachwissen zur BIM-Königsdisziplin – die regelbasierte Qualitätskontrolle und -sicherung am Puls der Zeit: Das Live-Programm der BIM Excellence greift konkret auf, was die Branche bewegt. Anerkannte Branchenexperten laden ein zum Dialog entlang des gesamten Lebenszyklus eines Bauwerkes und bieten Lösungen für das Planen, Bauen und Nutzen für alle Projektbeteiligte im Kontext von Innovationen und der Digitalisierung. Hier eine Übersicht zu unseren Vorträgen:

09:30 – Begrüßung und Moderation
Andreas Verfürth – Country Manager D/A – Solibri

09:30-10:15
Solibri. Nach allen Regeln der Kunst.
Qualitätssicherung auf höchstem Niveau

Andreas Verfürth - Country Manager D/A
Solibri DACH GmbH

09:30-10:15
Solibri. Nach allen Regeln der Kunst.
Qualitätssicherung auf höchstem Niveau

Andreas Verfürth - Country Manager D/A
Solibri DACH GmbH

Die regelbasierte Qualitätskontrolle (QC) und -sicherung (QA) von BIM-Modellen beinhaltet weit mehr als nur z.B. die Kollisionsüberprüfung.

Die Qualitätskontrolle und -sicherung ist die Königsdisziplin der BIM-Arbeitsmethodik und Grundvoraussetzung für die Realisierung qualitativ hochwertiger Bauwerke im Kontext von Qualität, Zeit, Kosten und Ressourcen.

Sie beinhaltet eine Zusammenarbeit aller Projektbeteiligte aller Fachdisziplinen mit dem Ziel der Entwicklung, Errichtung und Betreiben eines qualitativ hochwertigen Bauwerkes. Sie beginnt mit der Qualitätskontrolle und -sicherung der Fachmodelle durch die Koordinatoren der jeweiligen Gewerke und führt in die Qualitätskontrolle und -sicherung des Koordinationsmodells durch den fachübergreifenden Koordinator. Dabei ist die Zusammenarbeit durch eine stetige unterbrechungsfreie Kommunikation und einem reibungslosen Datenaustausch gekennzeichnet.

Bestandteile einer professionellen Qualitätskontrolle und -sicherung von BIM-Modellen sind unter anderem:

-Fortschrittliche Kollisionsprüfung und Management
-Mängelermittlung in Bezug auf z.B. Bauwerk, Bauteilen und einzelnen Baukomponenten
-Überprüfung der Kompatibilität der Architektur- und Ingenieurkomponenten
-Managen von Änderungsaufträgen / Entwurfsversionen
-sofortige und schnelle BIM-Datenanalysen
-Regelbasierte Überprüfung der gewünschten/geforderten Anforderungen wie Vorschriften, AIAs, BAPs
-Digitalisierung des eigenen Know-how
-Implementierung eigener Best practice/Prüfmethoden und deren Anwendung
-Unterbrechungsfreie Kommunikation und Datenaustausch mit allen Projektbeteiligten
-Teamwork mit allen Projektbeteiligten
-etc.

Nur mit einer softwaregestützten regelbasierten Qualitätskontrolle (QC) und -sicherung (QA) von BIM-Modellen sind die angestrebten Kosten-, Zeit- und Ressourceneinsparungen optimal erreichbar.

10:15-11:00
BIM Qualitätsmanagement aus Sicht eines Bauunternehmens. Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
Samir Alzeer - BIM Manager der ZECH Hochbau AG (vormals BAM Deutschlang AG) und Laya Derafshi – BIM Koordinatorin ZECH Hochbau AG (vormals BAM Deutschland AG

10:15-11:00
BIM Qualitätsmanagement aus Sicht eines Bauunternehmens. Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
Samir Alzeer - BIM Manager der ZECH Hochbau AG (vormals BAM Deutschlang AG) und Laya Derafshi – BIM Koordinatorin ZECH Hochbau AG (vormals BAM Deutschland AG

Als Bauunternehmen müssen wir die Qualität des Designs kontrollieren bevor wir mit dem Bau anfangen. Wenn die Probleme nicht schon in der Planungsphase identifiziert und gelöst werden, treten sie auf der Baustelle auf. Generell ist eine nachträgliche Problemlösung auf der Baustelle sehr kostenintensiv.

Solibri spielt in diesem Zusammenhang eine zentrale Rolle. Die Kollisionskontrolle von Solibri hat, im Gegensatz zu einigen anderen vergleichbaren Programmen, dem Vorteil, dass sowohl physikalische als auch nicht-physikalische/funktionale und normbasierte Prüfungen durchgeführt werden können.

Der Vortrag stellt anhand eines Beispielprojektes folgende Themen dar:

– Gründe für einen hohen Qualitätsanspruch aus Sicht eines Bauunternehmens
– BIM-Management: Definitionen und Festlegungen für kollisionsarme/-freie BIM-Modelle
– Hochkomplexe Regelsätze (dynamische Regelsätze) für die Prüfung von nicht-physikalischen/ funktionalen Kollisionen
– Schlitz- und Durchbruchsprüfung mit Solibri.

11:00-11:30
Qualitätskontrolle in den Baubereichen der pharmazeutischen Industrie
Ruby Fathzani - BIM Director, Co-Director Digital Factory
Head of Digital Engineering - Pharmaplan

11:00-11:30
Qualitätskontrolle in den Baubereichen der pharmazeutischen Industrie
Ruby Fathzani - BIM Director, Co-Director Digital Factory
Head of Digital Engineering - Pharmaplan

Die Baubranche befindet sich derzeit in einem tiefgreifenden Wandel: Digitalisierung, Globalisierung, Vernetzung und Mobilität verändern die Branche. Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden stehen vor neuen Herausforderungen, die eine frühzeitige Zusammenarbeit und verbesserte Kommunikation zwischen den beteiligten Parteien erfordern – aber auch erleichtern. Die Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sondern ein Werkzeug und eine Methode, die einen Mehrwert für unser Leben, unsere Arbeit und unsere gebaute Umwelt schaffen kann.
Solibri ist daher Teil des BIM-Qualitätssicherungs- und Qualitätskontroll-Tools von Pharmaplan für die BIM-Validierung, die Konformitätskontrolle, die Koordination des Designprozesses, die Designprüfung, die Analyse und die Codeüberprüfung. In dem Vortrag wird Ruby erklären, wie Solibri die Qualitätssicherung für die komplizierteste Projektart in mehreren Gewerken der pharmazeutischen Industrie steigert.

11:30-12:30 – Pause und Connecting

12:30-13:15
BIM Koordination braucht (k)ein Mensch?
Dominika Ranosz - Architektin und BIM-Gesamtkoordinatorin bei hammeskrause architekten Stuttgart

12:30-13:15
BIM Koordination braucht (k)ein Mensch?
Dominika Ranosz - Architektin und BIM-Gesamtkoordinatorin bei hammeskrause architekten Stuttgart

Es wird eine in der Praxis eingesetzte Kollisionsprüfung aufgezeigt. Diese beinhaltet Regeln wie: Überschneidung; Platz vor Komponenten; detaillierte Prüfung eines Regelgeschosses; Durchbrüche & No-Go-Zonen

In der Kurzvorstellung zeige ich Ihnen auf, wie wichtig die Rolle des Koordinators als „Mensch“ ist und was für ein wertvolles Werkzeug Solibri dabei ist, um unsere nicht gänzlich perfekte menschliche Wahrnehmung zu unterstützen. Solibri sorgt dabei für einen Perspektivenwechsel und regt neue Denkprozesse an.

13:15-14:00
BIM als gesamtheitliches Kollaborationstool
Benjamin Agyemang – KSP Engel GmbH

13:15-14:00
BIM als gesamtheitliches Kollaborationstool
Benjamin Agyemang – KSP Engel GmbH

Da BIM als eine hoch komplexe Angelegenheit gesehen wird, kommt die tatsächliche BIM Bearbeitung bzw. Kollaboration meistens nur unter den BIM Experten der Gewerke Architektur, Tragwerk und TGA zum Einsatz.

Ziel sollte aber sein, alle Projektbeteiligte von Bauherren über Projektentwickler bis zu Sachverständigen bzw. Fachplaner, in den BIM Prozessen zu involvieren.

Anhand konkreter aber einfacher Anwendungsfälle möchte ich Einblicke geben und dabei erläutern, wie BIM über die Hauptgewerke (ARC, TWP, TGA) bzw. modellierende Planer hinaus, einen Mehrwert für alle andere Projektbeteiligte und letztendlich das Projekt schaffen kann.

14:00-14:15 – Kurze Pause

14:15-15:00
BIM-Modelle regelbasiert und automatisiert prüfen
David Tocü – Leitung Entwicklung Technik ditale GmbH

14:15-15:00
BIM-Modelle regelbasiert und automatisiert prüfen
David Tocü – Leitung Entwicklung Technik ditale GmbH

Teilautomatisierte Regelprüfungen zur (Planungs-) Qualitätssicherung mit Solibri Office. Anhand von Praxisbeispielen wird der Einsatz von automatisierten Arbeitsvorbereitenden Maßnahmen für Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung vorgestellt.

15:00-15:45
Bauherrenseitiges BIM Management in der Praxis mit SOLIBRI – Methoden, Prozesse und Anwendungen
Marcus Freytag – Leitung Stabstelle BIM und Jonas Diezel - BIM Manager der CONSUS Projektmanagement GmbH & Co. KG

15:00-15:45
Bauherrenseitiges BIM Management in der Praxis mit SOLIBRI – Methoden, Prozesse und Anwendungen
Marcus Freytag – Leitung Stabstelle BIM und Jonas Diezel - BIM Manager der CONSUS Projektmanagement GmbH & Co. KG

Im Rahmen der Solibri Excellence geben wir Einblicke in das bauherrenseitige BIM-Management der Adler Group. Dabei werden die bauherenseitigen BIM-Prozesse und Aufgaben vorgestellt. Unter anderem werden die Solibri Kernprozesse, Methoden und Anwendungen anhand von Projekten präsentiert. Live in Solibri werden die Strukturen und Anwendungsfälle an exemplarischen Issues erläutert.

15:45-16:30
„Königsdisziplin der BIM*-Arbeitsmethodik“
*Baumeister Im Mittelalter

Nils Perret – Architekt - blauraum

15:45-16:30
„Königsdisziplin der BIM*-Arbeitsmethodik“
*Baumeister Im Mittelalter

Nils Perret – Architekt - blauraum

Die Königsdisziplin ist eine anspruchsvolle Disziplin, welche für ein bestimmtes Fachgebiet von immenser Bedeutung ist. (BIM-Ziel)

Eine wichtige Differenzierung liegt dabei in den Anwendungen unterschiedlicher Bereiche (Kontrolle und Sicherung). Teilweise werden auch verschiedene Stilarten der Ausübung, der Tools und unterschiedliche Teams als einzelne Disziplinen ausgetragen. (Umsetzung)

16:30-16:40
Abschluss Tag 1 und Vorschau Workshop 19.11.
Andreas Verfürth - Country Manager D/A
Solibri DACH GmbH

16:30-16:40
Abschluss Tag 1 und Vorschau Workshop 19.11.
Andreas Verfürth - Country Manager D/A
Solibri DACH GmbH

Zusammenfassung, Diskussionsrunde und Vorschau auf den Workshops am 19.11.
> Referenten + Gäste  
> Kostenfrei anmelden

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der BIM Excellence-Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information über Cockies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen